Takthiel Behandlungskonzept

DasLogo_200Behandlungskonzept

Grundsätzlich behandeln wir jede Art von Krankheitsbildern aus der Orthopädie, Chirurgie, Traumatologie, sowie physiotherapeutisch relevante Krankheitsbilder aus der Inneren Medizin, wie Erkrankungen der Atemwege, des Herz-Kreislauf-Systems und des Lymphsystems.

Dabei steht, in enger Abstimmung mit dem behandelnden Arzt, das auf den jeweiligen Patienten – und mit ihm gemeinsam – ganz individuell abgestimmte Therapieprogramm im im Sinne einer ganzheitlichen Sichtweise im Vordergrund.

Nach ausführlicher Anamnese und Befund wird mit dem Patienten gemeinsam, anhand seiner Möglichkeiten, Heilungschancen und Bedürfnisse im seinem/ ihren täglichen Leben die Therapie geplant und mit ausreichend Zeit durchgeführt.

Dabei behandeln wir ausschließlich funktionell um eine möglichst rasche Rehabilitation und alltagstaugliche Funktionalität der geschädigten Struktur zu erreichen.

Ganz wesentlich in unserer Behandlung ist die passive Physiotherapie – hier wird rasch die Selbstheilungskraft des Körpers aktiviert und Schmerz-und Schmerzwahrnehmung gelindert. Das wiederum ermöglicht dann dem Patienten mehr Bewegung und Belastung und damit eine schnellere Wiedereingliederung in den Alltag. Dazu nutzen wir, neben allen gängigen Therapiemethoden, die Myofasziale Integration nach

Benno Geissler, eine Weiterentwicklung der FDM-Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos und erziele hier beachtliche Behandlungserfolge am Bewegungsapparat.

Je nach Erfordernissen optimieren wir anschließend in der aktiven Physiotherapie Kraft, Koordination, Stabilität vor allem an einem therapeutischen Slagline Trainingsgerät und an sogenannten Slinglines nach dem Rehape® Konzept. Hierbei werden im trainingswirksamen Bereich Gelenke, Bänder und Bandscheiben durch die stabilisierende Muskulatur, die sogenannten Stabilistaoren, zentriert und stabilisiert und die großen bewegenden Muskeln, entlastet, sowie in ihre normale Funktion zurückgeführt. Ausserdem nutzen wir alle gängigen Kleintherapiegeräte bis hin zu Trampolin, Pezziball und Posturomed. Das funktionellste und effektivste Training unserer Meinung nach ist das intensive Training mit dem eigenen Körper.

Da Alexander Thiel selbst durch ein angeborenes Handicap am Bewegungsapparat lebenslange Erfahrungen mit der physikalischen Therapie hat, können wir uns sehr gut in den Alltag eines Patienten, seine Einschränkungen, Schmerzen und Wünsche hineinversetzen und wissen, wie wichtig es ist, eine effiziente Therapie, mit dem Patienten auf Augenhöhe, anzubieten.

Wir sind z.Zt.  2 Therapeuten und führen die TAKTHIEL als Familienunternehmen, was natürlich auch einen ständigen, engen fachliche Austausch über die Behandlung der Patienten mit sich bringt und uns ermöglicht, dass wir beide zu jederzeit den gleichen Patienten in der selben Art und Weise behandeln können, da wir beide auch das identische Behandlungskonzept verfolgen.

Wir bilden uns ständig weiter, besonders auf dem Gebiet der faszialen Behandlungen, des sensorischen und stabilisatorischen Trainings und stehen daher in engem Kontakt zu führenden physikalischen Instituten im Umfeld des Deutschen Olympischen Sportbundes und der bayerischen Landesärztekammer immer auf der Suche nach einer noch optimaleren und effizienteren Behandlung.

Hierfür steht das Logo_200Konzept

Comments are closed.